image

HAUSGEBURT

„Vor dem Moment der Geburt, diesem so empfindsamen Augenblick, sollten wir die allergrößte Hochachtung haben. Hier geschieht etwas, das so wenig greifbar ist wie das Erwachen am Morgen. Das Kind ist auf der Schwelle zwischen zwei Welten. Es zögert. Um Himmels Willen drängt es nicht. Lasst es kommen. Lasst ihm sein eigenes Tempo, seinen Rhythmus, seine Zeit ...“
Frederick Leboyer

Die individuelle Geburtsbegleitung trägt die gebärende Frau und das Paar durch den Geburtsprozess. Zuhause ist die Gebärende in ihrer eigenen Atmosphäre und kann ihren Geburtsort eigens gestalten. Es gibt keine vorgeschriebenen Gebärpositionen und Verhaltensweisen. Die vertraute Umgebung schenkt ein Gefühl der Geborgenheit und nimmt Ängste. Bei einem normalen Verlauf sind keine medizinischen Eingriffe oder Unterstützung durch Medikamente erforderlich. Die Hebamme begleitet achtsam und gibt professionelle Hilfe. So ist die Geburt im natürlichen Rhythmus und das Neugeborene wird in Ruhe und Würde geboren.

Nie sind Kind und Mutter so von Hormonen überflutet, so wach und offen und bereit, sich wahrzunehmen, sich ineinander zu verlieben, wie in diesen ersten gemeinsamen Stunden.

image

Die Eltern gestalten dieses erste Kennenlernen in Ruhe und ungestört – auf eigene Art und Weise.

Die Stunde des Geboren - Werdens sollte für die Frau, das Kind und das Elternpaar als etwas Einmaliges und Würdevolles erlebt werden.

Bei einer geplanten Hausgeburt kennen sich Gebärende und Hebamme meist seit der frühen Schwangerschaft. Es wird ein erstes Beratungsgespräch vereinbart, in dem Möglichkeiten und Grenzen der Hausgeburtshilfe aufgezeigt werden. Das Gespräch soll Klarheit schaffen, ob die Entscheidung für eine Geburt zuhause die Richtige für die Frau/ das Paar ist.

Voraussetzung für eine Hausgeburt sind Gesundheit und ein normaler Schwangerschaftsverlauf.

Hausgeburten begleiten wir ab der 38. SSW bis zur vollendeten 42. SSW.

Besteht während der Geburt eine mögliche Gefahr für Mutter und Kind, führt der Weg ins nächste Krankenhaus.

Ein Anamnesebogen wird aufgenommen, um medizinische Gründe auszuschließen, die gegen eine Hausgeburt sprechen. Die weitere Begleitung in der Schwangerschaft wird besprochen. Wir stärken die Frauen in ihrer Selbstkompetenz und sensibilisieren sie für ihre Ressourcen.

Die Sicherheit und Gesundheit von Mutter und Kind ist immer das oberste Gebot. In der Hausgeburtshilfe kooperiere ich mit meinen Hausgeburtskolleginnen.

QUALITÄT

„Die einzige Sicherheit, die ein Mensch haben kann, ist die Erkenntnis seiner inneren Kraft und Berufung und eine starke Reserve an Wissen, Erfahrung und Können.“
Emil Oesch (1894-1974), Schriftsteller

Jährlich erhobene Qualitätsberichte zur außerklinischen Geburtshilfe belegen den hohen Sicherheitsstandard.

Aktuelle jährlich ausgewertete Statistiken und eine Informationsbroschüre “zu Hause und im Geburtshaus” die Sie sich kostenlos zuschicken lassen können, finden Sie unter www.quag.de

Die außerklinischen Geburtshebammen arbeiten nach einem standardisierten Qualitätsmanagement.

Das Auditverfahren nach Versorgungsvertrag § 134a SGB V findet regelmäßig statt. Die Qualitätssicherung erfolgt über die zentrale Leistungserfassung der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V. (QUAG)

Ich bin Mitglied bei der „Dresdner Akademie für individuelle Geburtsbegleitung“ www.dafigb.de

Die Dresdner Akademie für individuelle Geburtsbegleitung ist ein privates Bildungs- und Forschungsinstitut zur Förderung einer ganzheitlich orientierten, individuell auf die Gebärende und ihr Kind bezogenen, respektvollen und achtsamen Geburtskultur …

2016 kürte die Deutsche UNESCO - Kommission das Hebammenwesen zum Immateriellen Kulturerbe. Der Beruf der Hebamme zählt zu den ältesten der Welt. www.hebammenwesen-weltweit.de

Empfehlenswerter Film: "Die sichere Geburt - Wozu Hebammen?"

image

Infoabend

Für alle, die an einer Hausgeburt interessiert sind.
An diesem Abend informiere ich Sie umfassend über die Begleitung zuhause, die Möglichkeiten und Grenzen in der Hausgeburtshilfe.
Zur Information und Vorbereitung für diesen Abend besorgen Sie sich gerne die kostenlose Informationsbroschüre „Zu Hause und im Geburtshaus“ – Informationen zum Geburtsort über www.quag.de

Termine
  • pausiert gerade wegen Covid
  • gerne vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch